Das Reblandmuseum in Steinbach


 


Öffnungszeit

jeden ersten Sonntag im Monat
von 15-17 Uhr

Anmeldung für Gruppen
Konrad Velten 07223-60139

 
Im Städtl Steinbach, angelehnt an die Stadtmauer, finden Sie in einem alten Fachwerkhaus unser Reblandmuseum. Das ehemalige Amtshaus wird schon 1452 erwähnt. Haus und Stadtmauer bilden einen romantischen Innenhof.

Wir führen Sie in kleinen Räumen, beginnend bei den Ausgrabungen aus der Steinzeit, durch die Geschichte des Reblandes. Sie sehen ein Stück Mammutzahn, erfahren die Ersterwähnung des Ortes Steinbach und betrachten ein Modell der Yburg. Sie werden mit dem Baumeister "Erwin von Steinbach" bekannt gemacht und können sich mit dem mittelalterlichen Städtl beschäftigen. Wir zeigen Ihnen die großen Geschosskugeln, die erst 1997 gefunden wurden und frühere Handwerksgeräte.

Im Obergeschoss sehen Sie die alte Turmuhr aus Steinbach und das naturgetreue Modell der ehemaligen Kirche aus Neuweier. Die Notkirche aus Varnhalt, eine Fachwerkkirche, die leider 1958 abgerissen wurde, ist als Modell zu betrachten und dazu eine maßstabgerechte Nachbildung der Holzkonstruktion.

Im nächsten Raum können Sie sich mit Neuweier beschäftigen, wie es einmal war, das Modell des Wasserschlosses betrachten und sich am Küferreigen erfreuen.

In der Nähstub` dann dürfen Sie nostalgisch schwärmen.

Das Museum wird von der Mitgliedergruppe Yburg betrieben. Wir alle arbeiten hier ehrenamtlich.

Das Reblandmuseum befindet sich gegenüber dem Rathaus.
 
 


zur Startseite         Historischer Verein Mittelbaden, Mitgliedergruppe Yburg